Was ist der Unterschied zwischen Logopädie und Sprachtherapie

 

Häufig wird die Frage, nach dem Unterschied zwischen Logopädie und Sprachtherapie gestellt.

Die Antwort ist, es gibt bezüglich der Therapie keinen berufsspezifischen Unterschied. 

Logopädie und Sprachtherapie  sind Synonyme. Der einzige Unterschied besteht in der Ausbildung. 

Während sich "Logopäde/Logopädin" nur nennen darf, wer die 3-jährige Berufsausbildung an  einer Berufsfachschule für Logopädie abgeschlossen hat, ist der Begriff Sprachtherapeut nicht geschützt. Eine Krankenkassenzulassung bekommt allerdings nur, wer eine abgeschlossen Ausbildung zum Logopäden nachweisen kann, oder ein Studium der Sprachtherapie, bzw.  der klinischen Linguistik. Sprachtherapeuten mit einer solchen akademischen Berufsqualifikation dürfen sich "Akademische Sprachtherapeuten" nennen.